Instrument
Violine und Viola
Das Instrument

Die Violine ist ein feines "Holzkästchen", das die Vibration einer oder mehrerer der straff gespannten Saiten verstärkt. Der Spieler bringt die Saiten zum Vibrieren, indem er mit einem Rosshaar bespannten Bogen darüber streicht. Mit den Fingern der linken Hand werden auf den Saiten die Töne verändert. Violine und Viola werden auch in dreiviertel, halber, viertel und sogar achtel Grösse hergestellt, so dass es überhaupt kein Problem ist, die richtige Grösse für ein Kind zu finden.
Die Viola ist selten das erste Instrument eines Kindes. Die meisten Violaspieler wechseln im Alter von dreizehn bis vierzehn Jahren von der Violine zur Viola.


Körperliche und persönliche Eignung

Kinder, die für ein Streichinstrument in Frage kommen, brauchen für die Entwicklung eines guten Musikgehörs sensible Ohren, viel Geduld und Willenskraft. Von Vorteil ist ausserdem ein ausgeprägter Sinn für feinmotorische Be¬wegungsabläufe.


Aussichten

Die Violine und die Viola haben solistisch und im Ensemble, aber auch im Streich- und Sinfonieorchester fast unbegrenzte Möglichkeiten, in allen Stilen eingesetzt zu werden. Nicht nur in der Klassik, sondern auch in der Zigeuner- und Unterhaltungsmusik hat die Violine, und neu auch die Elektrogeige, ihren festen Platz.
Adresse
Matthias Müller
Postfach 198
4313  Möhlin
Schweiz
Tel.:  Mobile: 079 694 87 00
Email: thi.musik@bluewin.ch
Ausbildung
Lehrdiplom und Konzertreifediplom am Konservatorium in Basel.
Ideen: Ein Instrument spielen ist nicht nur Arbeit. Es macht riesig Spass, bringt Abwechslung und Persönlichkeitsentwicklung.
Mein Leitgedanke: Wir spielen alles, wirklich alles, aber vorallem NIE langweilig!!!
Persönlich
Ich mache sooooviele Sachen, das hat gar nie Platz alles hier...
Am liebsten arbeite ich in meiner Freizeit im Garten und mache Hausrenovationen...